Angebot: Wer kauft Stylegala?

17.05.2006 | Webdesign | 4 Kommentare | Print

Angebot: Wer kauft Stylegala

20 Monate harter Arbeit stehen zum Verkauf. Die Stylegala soll ihren Besitzer wechseln. Einige Eckdaten zum Projekt erlauben interessante Einblicke und Vergleiche.

Wieder steht ein bekanntes Internet-Projekt zum Verkauf. Wie Darren heute Morgen berichtet, steht die Stylegala bei Sitepoint zum Verkauf. Ein netter Überblick bringt einige Erkenntnisse und Vergleichsmöglichkeiten.

Hier sind mal einige Eckdaten zum Projekt Stylegala:

  • Alter: 20 Monate
  • PageViews: 4.200.000 monatlich
  • Unique Visitors: 900.000 monatlich
  • Google-PR: 7
  • CMS: no
  • Coding: per Hand
  • Forum: 4.200 User mit 17.000 Beiträgen
  • Shop: 2 Amazon-Shops (Software & Bücher)
  • Umsatz: 2500 USD monatlich

Zum Grund für den Verlauf lesen wir einfach folgende Erklärung:

The reason for this sale is the lack of time and ambition. Stylegala.com has been a full-on success, and it deserves someone who can take care of it with the respect it deserves.
The site has a true potential to become the biggest and best amongst the web design publications, if moderated carefully.
David Hellsing

Ein kleiner suchmaschinen-technischer Exkurs sei mir erlaubt, denn ohne einen eben solchen kann man heute den Wert eines Projektes wohl kaum mehr richtig ermessen. Leider fehlen Einblicke in die realen Statistiken, denn die brauch man zu den Besucher-Strömen und Nutzungsgewohnheiten dann denke ich auch noch.

Backlinks:

  • Google: 2.850
  • Yahoo: 55.500
  • MSN: 55.733
  • Technorati: 731

Rank:

  • Alexa: 35.736

Und das ist das Ausgangsangebot zum Verkauf:

Start-Preis: 30.000 USD

Dies verwundert mich allerdings schon. Denn der Kaufpreis resultiert lediglich aus dem prognostizierten Umsatz der Seite für ein Jahr. Normalerweise werden hier immer Zeiträume von 1 bis 3 Jahren herangezogen, denn auch bei einem Verlauf ist der Umsatz pro Zeiteinheit eine recht verlässliche Größe. Wenige Einkommensströme dürften bei dieser Seite aber den Wert drücken. Die Abhängigkeiten von einigen wenigen Partnern ist im Vergleich zu anderen Seiten doch etwas größer.

Persönlich würde ich heute eine handgecodete Seite nicht mehr bewirtschaften wollen. Zu sehr habe ich mich an die Trennung von Design & Content gewöhnt. Arbeit wird aber auf jeden Fall auf den ambitionierten Webmaster zukommen. Denn nicht gering ist der Aufwand bei der Bewirtschaftung.

Etwas verwundert schaue ich lediglich bei den PageViews. Da wirft Alexa eine doch sehr krasse Differenz zwischen den Angaben und seinen Statistiken aus. Aber die Alexa-Statistiken sind ggf. eh nur bedingt zu bewerten.

War der Artikel für Euch wertvoll? Wollt Ihr Euch den Beitrag als Bookmark merken?
Einfach RSS-Feed abonnieren oder das Lesezeichen mit anderen Menschen teilen:

Kommentare und verweisende Trackbacks

zum Beitrag: Angebot: Wer kauft Stylegala?

Kommentare

1 | macx schreibt am 17.05.2006, 09:20:

Was hat eine Handgecodete Seite denn nicht mit Trennung von Design und Inhalt zu tun? Einige meiner Projekte, demnächst geht wieder eines online, sind mit der Hand geschrieben und in meinen Augen wesentlich flexibler als festgezurrte Blogs / CMS mit zu vielen Features und ungetestete Plugins (ich überziehe ein wenig).
Nein, ich würde gut handgeschriebene Webseiten, vorausgesetzt Inhalt und Design sind konsequent getrennt, immer einem CMS oder einem Blog vorziehen. Vielleicht hilft zur Beurteilung der Seite wirkich nur der Blick in den Motor.

3 | David schreibt am 17.05.2006, 13:39:

Handcoded is not the right word here, more like "custom CMS". IE, Im not using MoveableType or any other popular bloggin tool, but a much easier and more flexible system that we hand-coded ourselves.

Trackback-URL: http://www.einfach-persoenlich.de/m33/etb.cgi/1410

Einfach persönlich kommentieren:




Info speichern?


Bei der Formatierung hilft Textile2. - (Du kannst auch HTML verwenden)

(Achtung! Sende-Button im Vorschau-Fenster!)

Kommentare des Beitrages per RSS-Feed verfolgen?

Mit dem RSS-Kommentar-Feed kannst Du die Kommentare dieses Beitrages einfach persönlich verfolgen und im Blick behalten, einfach: